Nachricht - Detailansicht

4. Masterplan-Beirat: Handlungsansätze, eine Herausforderung und eine Chance 10.05.2017

Dieses Mal zu Gast beim Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V., blieb der Masterplan-Beirat seiner Diskussionsfreudigkeit treu.

Herr Bernschneider als Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes begrüßte und plädierte dafür, vorhandene Themen und Formate zu nutzen, um das Thema Klimaschutz einzubringen, so zum Beispiel im Rahmen des Themas Industrie 4.0, das derzeit in aller Munde ist. Auch sollen mit dem Klimaschutz und der Energiewende verbundene Marktchancen hergeleitet werden, die sich für Unternehmen bieten.

Neu im Kreis der Beiratsmitglieder konnte Herr Sudmeyer von der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade begrüßt werden, der betonte, dass die Handwerkskammer viel zum Thema Klimaschutz beizutragen hat. So ist das Thema Klimaschutz in Aus- und Weiterbildung bereits etabliert. Es bedürfe aber kreativer Anspracheformen, um das Thema trotz Zeitmangel und voller Auftragsbücher zu platzieren.

Im Laufe der Sitzung wurde der Projektfortschritt sowie die weitere Planung des Beteiligungsprozesses dargestellt. Daraufhin ging es um die Vorgaben des Fördermittelgebers, die eine Chance und eine Herausforderung für die Region mit sich bringen:

Gefordert ist die Festlegung eines ausgewählten Sektors, in dem bis 2020 ein selbst gesetztes Ziel zur Treibhausgaseinsparung erreicht werden muss. Möglich ist der Antrag auf Förderung einer ausgewählten Maßnahme für den Klimaschutz mit Leuchtturmcharakter. Diese muss allerdings u.a. die Bedingungen erfüllen, dass sie 70% Treibhausgasemissionen einsparen und bereits bis 2020 umgesetzt werden muss.

Nicht zuletzt wurden die Handlungsansätze aus den bisherigen Veranstaltungen mit den Mitgliedern des Beirates diskutiert und ergänzt.

Zurück