Nachricht - Detailansicht

Vortrag: „Was haben Moore mit dem Klimaschutz zu tun?“ 12.12.2018

Niedersachsen ist ein moorreiches Land, doch heute sind kaum noch naturnahe Moorökosysteme mit den typischen Pflanzen- und Tierarten zu finden.

Die Moorböden jedoch verstecken sich noch unter Acker und Grünland (oder in Blumentöpfen) und tragen zu den anthropogen verursachten Treibhausgasemissionen bei.
Frau Dr. Tiemeyer vom Thünen Institut für Agrarklimaschutz stellt diese faszinierenden Ökosysteme bzw. Böden vor: Was ist eigentlich ein „Moor“? Welche Ökosystemleistungen erbringen Moore? Wie können Treibhausgasemissionen verringert werden?

Referentin: Dr. Bärbel Tiemeyer (Thünen-Institut für Agrarklimaschutz)

Ort: Staatliches Naturhistorisches Museum (Lichtsaal), Pockelsstraße 10, Braunschweig.

Zeit: 12.12.2018, 19.00 – 20.00 Uhr

Kosten: 3 EUR, für Mitglieder der Gesellschaft für Naturkunde e.V. frei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück